Fringe-Ensemble (Bonn) – Klima CH-D

16.06.2004
Schauspiel Münster Premiere
Klima CH-D

Fringe-Ensemble (Bonn)

Das Fringe-Ensemble ist unbestritten eines der besten freien Theater in Deutschland. Bekannt wurde Fringe durch den eigenwilligen Schauspielstil und die besondere künstlerische Handschrift des Regisseurs Frank Heuel. 

Klima CH-D ist ein skurriler Theaterabend über Schweizer, Deutsche und andere. Die einen finden die anderen süß, die anderen die einen aber eher doof. Klima CH-D: Eine Exkursion durch verschiedene Klimazonen von wohltemperiert bis frostig im überraschend brisanten Verhältnis der Schweizer zu den Deutschen und umgekehrt. 

Im Ensemble der Inszenierung finden sich u. a. eine Schweizerin, die in Holland lebt, ein Deutscher, der in der Schweiz lebt, eine Schweizerin, die mit einem Deutschen, der auch mitspielt, verheiratet ist, eine Deutsche, die mit einem Schweizer verheiratet ist, ein schweizer Musiker, dessen deutsche Eltern die schweizer Staatsangehörigkeit angenommen haben, wodurch ihm nun die deutsche Staatsangehörigkeit verwehrt wird und eine Assistentin, die zum ersten Mal in der Schweiz ist. Wenn das nichts ist.

12,- € / 9,- €
 
ES SPIELEN Severin, Hoensbroech, Bettina Marugg, Laila Nielsen, Jesko Stubbe, Harald Redmer, Ulrike Rehbein, Silvana Zarr
REGIE Frank Heuel
TEXT/DRAMATURGIE Jordy Haderek
MUSIKALISCHE LEITUNG Knut Jensen
RAUM Eduardo Seru
ASSISTENZ Yvonne Büdenhölzer
TECHNIK Mitch Jann
PRODUKTION Theater im Depot, Dortmund und GO-Theaterproduktionen, Zürich Koproduktion Fes- tival »auawirleben«, Bern, Rote Fabrik, Zürich und Theater im Pumpenhaus, Münster Mit Unterstützung von Schweizer Kulturstif- tung Pro Helvetia, Präsidi- aldepartment der Stadt Zürich, Alexander Stiftung, KLUBB Stiftung, Kulturbüro Dortmund, NRW Landes- büro freie Kultur, Kunst- stiftung NRW, Stadt Münster

Cactus – Junges Theater (MS) – Café Soukous … oder die Magie der Möglichkeiten

12.06.2004
Premiere Junges Theater
Café Soukous ... oder die Magie der Möglichkeiten

Cactus - Junges Theater (MS)

»Seit es Cactus gibt, ist bekannt, was Mädchen wollen. Immer wieder dekli- niert Barbara Kemmler die Träume und Sehnsüchte ihrer jungen Schauspieler durch. Frenetischer Beifall…« (Westfälische Nachrichten). Acht junge Mädchen und zwei Damen über 70 begegnen sich im Café Soukous. In einem surrealen Raum treffen Träume und Zeiten aufeinander, kleine und große Welten werden neu erfunden. Alles wird möglich zwischen Trash und Science- Fiction: Hollywood ruft an, Abendkleider sprechen und an der Uhr wird immerzu gedreht. 

»Café Soukous ist ein Austesten von Möglichkeiten, das mit viel Witz und einer gehörigen Portion Selbstironie über die Bühne geht – leuchtende Augen gehören hier ebenso zum Pro- gramm wie Tränen und tiefes Herze- leid,« schreibt die Münstersche Zeitung.

9,- € / 6,50 €
 
ES SPIELEN C. Stemmer, J. Riegert, F. Otto, P. Orman-Bradt, R. Sleegers, N. Anders, A. Touray, S. Kasimir, C. Bender, – M. Schmidt, U. Franke, D. Steinberg 
KÜNSTLERISCHE LEITUNG Cactus
REGIE B. Kemmler, R. Nawezi Dramaturgie P. Kindler 
BÜHNE A.H. Unsenos 
KOSTÜME B. Zumdick
LICHT S. Otto 
IN KOOPERATION MIT der Jugendtheater-Werkstatt Münster e.V., Theater im Pumpenhaus und Jib 
UNTERSTÜTZER Frauenbüro, Amt für Kinder, Jugendliche und Familien und Kulturamt der Stadt Münster, Land- schaftsverband Westfalen- Lippe

Cactus – Junges Theater (MS) – Café Soukous … oder die Magie der Möglichkeiten

10.06.2004
Premiere Junges Theater
Café Soukous ... oder die Magie der Möglichkeiten

Cactus - Junges Theater (MS)

»Seit es Cactus gibt, ist bekannt, was Mädchen wollen. Immer wieder dekli- niert Barbara Kemmler die Träume und Sehnsüchte ihrer jungen Schauspieler durch. Frenetischer Beifall…« (Westfälische Nachrichten). Acht junge Mädchen und zwei Damen über 70 begegnen sich im Café Soukous. In einem surrealen Raum treffen Träume und Zeiten aufeinander, kleine und große Welten werden neu erfunden. Alles wird möglich zwischen Trash und Science- Fiction: Hollywood ruft an, Abendkleider sprechen und an der Uhr wird immerzu gedreht. 

»Café Soukous ist ein Austesten von Möglichkeiten, das mit viel Witz und einer gehörigen Portion Selbstironie über die Bühne geht – leuchtende Augen gehören hier ebenso zum Pro- gramm wie Tränen und tiefes Herze- leid,« schreibt die Münstersche Zeitung.

9,- € / 6,50 €
 
ES SPIELEN C. Stemmer, J. Riegert, F. Otto, P. Orman-Bradt, R. Sleegers, N. Anders, A. Touray, S. Kasimir, C. Bender, – M. Schmidt, U. Franke, D. Steinberg 
KÜNSTLERISCHE LEITUNG Cactus
REGIE B. Kemmler, R. Nawezi Dramaturgie P. Kindler 
BÜHNE A.H. Unsenos 
KOSTÜME B. Zumdick
LICHT S. Otto 
IN KOOPERATION MIT der Jugendtheater-Werkstatt Münster e.V., Theater im Pumpenhaus und Jib 
UNTERSTÜTZER Frauenbüro, Amt für Kinder, Jugendliche und Familien und Kulturamt der Stadt Münster, Land- schaftsverband Westfalen- Lippe

Cactus – Junges Theater (MS) – Café Soukous … oder die Magie der Möglichkeiten

09.06.2004
Premiere Junges Theater
Café Soukous ... oder die Magie der Möglichkeiten

Cactus - Junges Theater (MS)

»Seit es Cactus gibt, ist bekannt, was Mädchen wollen. Immer wieder dekli- niert Barbara Kemmler die Träume und Sehnsüchte ihrer jungen Schauspieler durch. Frenetischer Beifall…« (Westfälische Nachrichten). Acht junge Mädchen und zwei Damen über 70 begegnen sich im Café Soukous. In einem surrealen Raum treffen Träume und Zeiten aufeinander, kleine und große Welten werden neu erfunden. Alles wird möglich zwischen Trash und Science- Fiction: Hollywood ruft an, Abendkleider sprechen und an der Uhr wird immerzu gedreht. 

»Café Soukous ist ein Austesten von Möglichkeiten, das mit viel Witz und einer gehörigen Portion Selbstironie über die Bühne geht – leuchtende Augen gehören hier ebenso zum Pro- gramm wie Tränen und tiefes Herze- leid,« schreibt die Münstersche Zeitung.

9,- € / 6,50 €
 
ES SPIELEN C. Stemmer, J. Riegert, F. Otto, P. Orman-Bradt, R. Sleegers, N. Anders, A. Touray, S. Kasimir, C. Bender, – M. Schmidt, U. Franke, D. Steinberg 
KÜNSTLERISCHE LEITUNG Cactus
REGIE B. Kemmler, R. Nawezi Dramaturgie P. Kindler 
BÜHNE A.H. Unsenos 
KOSTÜME B. Zumdick
LICHT S. Otto 
IN KOOPERATION MIT der Jugendtheater-Werkstatt Münster e.V., Theater im Pumpenhaus und Jib 
UNTERSTÜTZER Frauenbüro, Amt für Kinder, Jugendliche und Familien und Kulturamt der Stadt Münster, Land- schaftsverband Westfalen- Lippe

The Melodions (MS) – Der Bombenentschärfer

06.06.2004
Musiktheater
Der Bombenentschärfer

The Melodions (MS)

Einakter von Ferrucio Cainero 

Münsters Exportartikel Nr. 1 in Sachen Musik, Clowning und Comedy begibt sich noch einmal auf explosives Terrain. »Der Bombenentschärfer« ist ein Einakter des Italieners Ferrucio Cainero. Der brillante Autor und Regisseur – mit seiner Arbeit für Gardi Hutter gewann er weltweites Ansehen – hat den zwei Melodions dieses Stück auf den Leib geschrieben. Zwischen zwei Männern kommt es zu einer tragikomischen Begegnung: Was bewegt den einen dazu, jeden Tag sein Leben aufs Spiel zu setzen? Und warum tritt der andere – ein Musiker – immer wieder auf, ohne zu wissen, für wen und wozu? 

Klaus Renzel und Gerry Sheridan ziehen das Publikum mit hintergründigem Charme und diffizilen musikalischen Arrangements in den Bann.

12,- € / 9,- €
 
ES SPIELEN Klaus Renzel, Gerry Sheridan 
AUTOR/REGIE Ferruccio Cainero
MUSIK/BÜHNE/KOSTÜME Melodions
UNTERSTÜTZER Kulturamt Münster

The Melodions (MS) – Der Bombenentschärfer

05.06.2004
Musiktheater
Der Bombenentschärfer

The Melodions (MS)

Einakter von Ferrucio Cainero 

Münsters Exportartikel Nr. 1 in Sachen Musik, Clowning und Comedy begibt sich noch einmal auf explosives Terrain. »Der Bombenentschärfer« ist ein Einakter des Italieners Ferrucio Cainero. Der brillante Autor und Regisseur – mit seiner Arbeit für Gardi Hutter gewann er weltweites Ansehen – hat den zwei Melodions dieses Stück auf den Leib geschrieben. Zwischen zwei Männern kommt es zu einer tragikomischen Begegnung: Was bewegt den einen dazu, jeden Tag sein Leben aufs Spiel zu setzen? Und warum tritt der andere – ein Musiker – immer wieder auf, ohne zu wissen, für wen und wozu? 

Klaus Renzel und Gerry Sheridan ziehen das Publikum mit hintergründigem Charme und diffizilen musikalischen Arrangements in den Bann.

12,- € / 9,- €
 
ES SPIELEN Klaus Renzel, Gerry Sheridan 
AUTOR/REGIE Ferruccio Cainero
MUSIK/BÜHNE/KOSTÜME Melodions
UNTERSTÜTZER Kulturamt Münster

The Melodions (MS) – Der Bombenentschärfer

04.06.2004
Musiktheater
Der Bombenentschärfer

The Melodions (MS)

Einakter von Ferrucio Cainero 

Münsters Exportartikel Nr. 1 in Sachen Musik, Clowning und Comedy begibt sich noch einmal auf explosives Terrain. »Der Bombenentschärfer« ist ein Einakter des Italieners Ferrucio Cainero. Der brillante Autor und Regisseur – mit seiner Arbeit für Gardi Hutter gewann er weltweites Ansehen – hat den zwei Melodions dieses Stück auf den Leib geschrieben. Zwischen zwei Männern kommt es zu einer tragikomischen Begegnung: Was bewegt den einen dazu, jeden Tag sein Leben aufs Spiel zu setzen? Und warum tritt der andere – ein Musiker – immer wieder auf, ohne zu wissen, für wen und wozu? 

Klaus Renzel und Gerry Sheridan ziehen das Publikum mit hintergründigem Charme und diffizilen musikalischen Arrangements in den Bann.

12,- € / 9,- €
 
ES SPIELEN Klaus Renzel, Gerry Sheridan 
AUTOR/REGIE Ferruccio Cainero
MUSIK/BÜHNE/KOSTÜME Melodions
UNTERSTÜTZER Kulturamt Münster

The Melodions (MS) – Der Bombenentschärfer

02.06.2004
Musiktheater
Der Bombenentschärfer

The Melodions (MS)

 

Einakter von Ferrucio Cainero 

Münsters Exportartikel Nr. 1 in Sachen Musik, Clowning und Comedy begibt sich noch einmal auf explosives Terrain. »Der Bombenentschärfer« ist ein Einakter des Italieners Ferrucio Cainero. Der brillante Autor und Regisseur – mit seiner Arbeit für Gardi Hutter gewann er weltweites Ansehen – hat den zwei Melodions dieses Stück auf den Leib geschrieben. Zwischen zwei Männern kommt es zu einer tragikomischen Begegnung: Was bewegt den einen dazu, jeden Tag sein Leben aufs Spiel zu setzen? Und warum tritt der andere – ein Musiker – immer wieder auf, ohne zu wissen, für wen und wozu? 

Klaus Renzel und Gerry Sheridan ziehen das Publikum mit hintergründigem Charme und diffizilen musikalischen Arrangements in den Bann.

12,- € / 9,- €
 
ES SPIELEN Klaus Renzel, Gerry Sheridan 
AUTOR/REGIE Ferruccio Cainero
MUSIK/BÜHNE/KOSTÜME Melodions
UNTERSTÜTZER Kulturamt Münster