Jan Decorte/Campo (Brüssel/Gent) – Tanzung

30.10.2010
Tanz – Deutschland-Premiere
Tanzung

Jan Decorte/Campo (Brüssel/Gent)


 

Es ist Liebe, es ist Schönheit, es ist einfach, es ist herzergreifend. Die erste Tanzvorstellung eines großen alten Mannes. Einem der Urgesteine der flämischen Avantgarde, der nur Text-Theater geschrieben, inszeniert und gespielt hat und damit europäische Theatergeschiche machte: Jan Decorte. 
Tanzung ist Tanz, der nicht vom akademischen Diskurs getragen wird, sondern ihn einfach übergeht. Ein Abend, der Begriffe wie Liebe, Begehren, Verlangen und Vertrauen in wahre Momente überführt. Virtuosität durch Verausgabung ersetzt. Auf der Bühne die Tänzerin Taka Shamoto (Rosas) und die Schauspieler/Tänzer Tibo Vandenborre, Jan Decorte und seine Frau Sigrid Vinks. »There was some
scepticism here and there when it became known that Jan Decorte was venturing into a pure dance performance. How wrong they were! Tanzung turns out to be not only the most personal production he has ever made, but the amount of honest vulnerability displayed on stage is quite simply wonderful. All I can think of is this: what a gift, these four. And proof that Jan Decorte and his Sigrid will go down in history as great artists. Thank you for this art, thank you for these lives.«
 (Griet Op de Beeck in ihrer Premierenkritik für De Morgen)

13,- € / erm. 8,- €

CHOREOGRAFIE/REGIE Jan Decorte
MIT Jan Decorte, Sigrid Vinks, Taka Shamoto, Tibo Vandenborre
BÜHNENDESIGN Jan Decorte, Johan Daenen
LICHTDESIGN Jan Decorte, Luc Schaltin
KOSTÜME Jan Decorte, Sigrid Vinks, Sofie D’Hoore
ASSISTENZ Louise Van den Eede
PRODUKTION CAMPO
KOPRODUKTION Kaaitheater, Brüssel (B), BIT Teatergarasjen, Bergen (N)
IN ZUSAMMENARBEIT MIT Bloet vzw (B)