weber&mletzko (Münster) // narziss

Uraufführung, Tanz  // Fr 18. + Sa 19.11.2016, 20.00 Uhr

weber&mletzko

Münster
narziss

An Verehrern beiderlei Geschlechts hat’s dem schönen Knaben nicht gemangelt. Bloß war das Narziss vollkommen schnurz. Der liebte nur sich selbst. Beziehungsweise: sein Spiegelbild. Das aber abgöttisch. So sehr, dass er den Blick gar nicht mehr von sich lösen konnte. Entsprechend hat der Sohn eines Flussgottes und einer Wassernymphe ein ziemlich einsames Ende gefunden: ertrunken in Eitelkeit. So jedenfalls erzählt’s die griechische Sage, die das Münsteraner Duo weber&mletzko sich für seine erste gemeinsame Tanzarbeit als neues Label vorgenommen hat. Milena Weber und Viktoria Mletzko umkreisen darin die ungeteilte Hingabe an sich selbst, den süchtigen Schritt mitten durch’s Ich. Mit dem großartigen Solotänzer Tsutomu Ozeki erkunden sie den schmalen Grat zwischen freudvoller Ego-Feier und verhängnisvoller Selbstgefälligkeit.

Choreografie Milena Weber, Viktoria Mletzko Tanz Tsutomu Ozeki Musik Leon Runde Produktion weber&mletzko Koproduktion Theater im Pumpenhaus Förderer Kulturamt der Stadt Münster Foto/Plastik Helmut Weiländer

14,- € / erm. 9,- €