Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch (Berlin) // Creatures Hill

Theater, Puppenspiel // Di 4.10.2016, 20.00 Uhr

Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch

Berlin
Creatures Hill

Familie ist der Horror. Weiß ja jeder, der eine hat. Bei den McConnolys geht’s allerdings noch gruseliger zu als bei andern. Das reiche Ehepaar hat vier wohlgeratene Kinder. Und ein fünftes, das anders ist. Ein bizarrer Fratz. Selbst in der Spezialklinik »Pations Garden« fragen sie nur fassungslos: »Was ist mit ihrem Kind?« Hilfe, uns ward ein Monster geboren! Stoff für ein Splattermovie? Nein, für ein Puppenspiel. Und was für eines! Vier Studentinnen der Berliner Ernst Busch Schule bringen mit Creatures Hill eine umwerfende Fabel übers zerstörte Glück auf die Bühne. Inspiriert vom Roman Das fünfte Kind der Nobelpreisträgerin Doris Lessing. In den Hauptrollen: die schrägschönsten Klappmaulpuppen, die je desolate Familie performt haben. Wobei die Schöpferinnen selbst auch maskiert auftreten. Die nehmen sich nicht aus vom Schauerspiel. Und beleben das mehrdeutig bis bedrohlich hallende Motto des Abends: »Erst durch die Gemeinschaft wird der Mensch zum Menschen«. Oder zur Puppe.

Spielerinnen Maike Drexler, Leonie Euler, Luisa Grüning, Gloria Iberl-Thieme Dozent Prof. Markus Joss Puppen & Maskenbau Karin Tiefensee Autoren Ensemble Foto Felix Schiller

13,- € / erm. 8,- €