Cactus Junges Theater – Expedition Würde

Junges Theater// Do 25. - So 28.06.2015, 20.00 Uhr

Cactus plus*

Münster
Exremities – Bis zum Äußersten

Jetzt ist das Schwein dran. 
Der Rache steht nichts mehr im Weg. 
Oder was? Recht, Moral, Gewissen?

Der Mann im Käfig kann nicht entkommen. Aber wer hier gefangen ist, bleibt die Frage. Der amerikanische Autor William Mastrosimone erzählt in seinem Stück Extremities (auch mit Farah Fawcett verfilmt) von einer Vergewaltigung. Oder dem Versuch davon? Terry ist gefesselt, allein unter Frauen. Zwischen den Bewohnerinnen der Dreier-WG entbrennt ein Streit auf Messers Schneide. Über Verbrechen und Strafe, Selbstjustiz und Moral. Hier drohen Grenzen zu verwischen. Auch die zwischen Opfer und Täter. Mit einem Profi-Ensemble bringt Cactus Junges plus dieses hammerharte Psychokammerspiel auf die Bühne. Verhandelt werden Verhaltensfragen in Extremsituationen: Was treibt einen Menschen an, der Gewalt und Angst erlebt hat? Wer darf über Vergeltung und Vergebung entscheiden? Das Publikum sitzt mit in der Jury, wenn Cactus sein Jahresthema »Würde« auf brisante Weise beschließt.

*Spielraum für junge professionelle Künstler

Es spielen  Marlena Keil, Judith Suermann, Sarah Christine Giese, Stefan Nászay  Regie  Alban Renz  Regieassistenz  Mareike Fiege  Bühne  Rikki Markonen  Kostüme  Bettina Zumdick  Technik  Jan Platzcke  Fotograf/Grafik  Erich Saar  Dank an  Tilman Rademacher, Christoph Winges  Produktion  Cactus Junges Theater  Koproduktion  Theater im Pumpenhaus, Jugendtheater-Werkstatt e. V. und dem Jib  Förderer  Kontinuierliche Förderung durch das Kulturamt der Stadt Münster, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW  Unter­stützer  andante gGmbH, Soroptimist International, Cibaria, Roadstop GmbH  Mit freundlicher Unterstützung  der Sparkasse Münsterland-Ost.

Diese Theaterproduktion ist assoziiert mit dem Theaternachwuchsförderprogramm Nistplätze des Ministeriums für FKJKS des Landes NRW.

www.cactus-theater.de

12,- € / 7,- €