Theater Operation – Die Angehörigen

Uraufführung / Theater // Do 12. - So 15.06. + Mi 18. - Sa 21.06.2014, 19.00 Uhr

Theater Operation

Münster
Die Angehörigen

Sie bringen Blumen und bangen. Sie harren am Bett aus und hoffen. Die Angehörigen von Patienten haben’s nicht leicht. Kümmern und sorgen sich, meist ermutigend, manchmal hilflos. Als Multitasker ohne Medizinstudium werden sie unfreiwillig zu Spezialisten für die schwersten Krankheiten. Sind Betroffene und Geheimniswahrer, müssen Entscheidungen fällen und Verantwortung tragen. Mit Die Angehörigen vollendet das Münsteraner THEATER OPERATION seine Trilogie der Klinikgeschichten. Arzt und Theatermacher Tuğsal Moğul hat in Halbstarke Halbgötter Chirurgen am Rande des Nervenzusammenbruchs gezeigt. Heiler ohne Halt. In SOMNIA ging es um Komapatienten in der Twilight Zone – zwischen Traum und Tod. Zwei Sensationserfolge aus der Praxis. Auch die neueste Produktion basiert auf wahren Geschichten. Auf Intensiv-Recherche und Interviews. Mit vier Schauspielern spürt Moğul den Menschen nach, die auf dem Krankenhausflur oft unsichtbar bleiben. Aber im Genesungsprozess eine Hauptrolle spielen.

WM-Tipp: Es lohnt sich im Anschluss an die Vorstellungen bei uns noch ein wenig zu verweilen, denn wir zeigen alle WM-Spiele auf Leinwand im Foyer!

Es spielen
Carmen Dalfogo, Bettina Lamprecht, Stefan Otteni, Dietmar Pröll
Regie / Idee
Tuğsal Moğul
Bühne / Kostüm
Ariane Salzbrunn
Produktionsleitung
Susanne Berthold
Regieassistenz
Benedikt Figel
Aufführungsrechte
Rowohlt Theaterverlag, Reinbek bei Hamburg
Produktion
Theater Operation
Koproduktion
Theater im Pumpenhaus Münster
Unterstützer
Kulturamt Münster

theater-operation.de

15,- / erm. 9,- €