Home

Pumpenhaus-FlagShipStore

Im Pumpenhaus-FlagShipStore gibt es tolle Künstler*innen-Devotionalien und -Preziosen aus dem Pumpenhaus-Kosmos zu erwerben. Die Einnahmen kommen sämtlich Künstler*innen zugute, die Pandemie-bedingt Unterstützung brauchen.
www.p-flagshipstore.de

Corona-Info für Theaterbesucher:innen

  • Bitte erwerben Sie Ihre Platzkarten vorab online. Die entsprechenden Links zu localTicketing finden Sie bei der jeweiligen Veranstaltung. Auch Kolleg:innen und Besitzer:innen der Clubkarte können hier ihre Plätze buchen und vor Ort den Nachweis erbringen.
  • Das Haus öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.
  • Einlass nur mit:
    • offizieller Bescheinigung über ein negatives Testergebnis (max. 48h)
    • Bescheinigung über eine vollständige Impfung (mind. 2 Wochen nach der Immunisierung)
    • Bescheinigung über Genesung (in den letzten 6 Monaten)
    • Die Eintrittskarte sowie Ihre Bescheinigung bitte bereithalten.
  • Die bekannten AHA-Regeln gelten im ganzen Gebäude, auch am Sitzplatz
  • Bitte achten Sie darüber hinaus unbedingt auf die Anweisungen des Personals.
 
Slider
 

RUE OBSCURE
Im Garten verzweigter Pfade
Ein reflexiver Spaziergang
Mi 16. Juni 2021 | 19 Uhr

Einladung zum Spaziergang der besonderen Art: Inspiriert durch Erzählungen des modernen magischen Realismus, hat das Münsteraner Künstlerinnenkollektiv RUE OBSCURE einen reflexiven Parcours für das Gelände der ehemaligen York-Kaserne entworfen. In der Stille des im Umbruch begriffenen Areals widmen wir uns gemeinsam mit den Besucher*innen dem Thema Zeit und ihren Variationen. Dabei gibt es keine Führung mit Vortrag im klassischen Sinne, sondern Anregungen, die eigenen Wahrnehmungen und Perspektiven in den Mittelpunkt zu rücken, zu hinterfragen und miteinander in Austausch zu kommen – über Philosophisches und Phantastisches. 

Mehr…

 
Slider
 

Cactus Junges Theater + Tete Adehyemma Dance Theatre (Ghana)
BE-LONGING
THEATER
Sa 19. – Fr 25. Juni + Sa 03. + So 04. Juli 2021 | 20 Uhr | Fr 25. Juni 2021 Aufführung mit Gebärdensprachdolmetscher | 20 Uhr

Die Bande zwischen Cactus und dem Tete Adehyemma Dance Theatre aus Ghana wachsen weiter. Gemeinsam wurde die deutsch-ghanaische Plattform Sisimbom gestartet (frei übersetzt: „Lasst uns zusammen lossegeln!“). Bereits zwei erfolgreiche Produktionen sind entstanden, IT’S IN THE BLOOD und I REQUEST ADMISSION. Jetzt folgt die dritte Arbeit, BE-LONGING. In der geht’s um das Phänomen der Partnerschaft. Immerhin eins der großen Ziele auf der Agenda der Vereinten Nationen. Aber wie lässt sich der Begriff mit Leben füllen? Und was bedeutet eine Begegnung auf Augenhöhe? Die Performer:innen Gifty Wiafe und Emmanuel Edoror forschen nach. Mit Schauspiel, Tanz, Musik und Stand-up erzählen sie sprühende, spannende und lebendige Weltgeschichten. Und alle sind eingeladen, Partner:in zu werden!. 

Mehr…

 
Slider
 

Hartmann & Konsorten
GEHEN
Lesung
So 27. Juni 2021 | 15 Uhr

Diesem Mann auf dem Fuß zu folgen lohnt sich immer. Thomas Bernhard, österreichischer Dramatiker und Grantel-Genie, prescht mit seiner Geistesschärfe ja bis heute voran. Leuchtendes Beispiel: die 1971 erschienene Erzählung „Gehen“. Eine Exkursion über den Zustand der Welt und das Sinnieren im Laufschritt. DIe handelt in fortwährenden Monologen vom Schicksal des in die Psychiatrie eingewiesenen Karrer. Und dem Rustenschacherschen Hosenladen, wo das Irrewerden seinen Anfang nahm. Die Spuren aber führen tiefer: in die Nazizeit, zur Deportation der Wiener Juden. 

Mehr…

 
Slider
 

Yang Zhe
DESTINATION
Tanz
Mi 30. Juni 2021 | 20 Uhr

“Destination“ ist der Name von Beijings größter Schwulenbar. Der Choreograph Yang Zhen („Revolution Game“) hat sie mal zusammen mit einem Freund aus Europa besucht. Und war fasziniert und verwirrt zugleich. Weil sein Begleiter vollkommen andere Vorstellungen von Körperlichkeit hatte, als er selbst. Beide fanden sie Männer ästhetisch. Aber auf so verschiedene Weise, dass Zhen sich fragte: „Was soll schwul überhaupt bedeuten?“. Aus der Reflexion dieser Erfahrung entsteht das Stück DESTINATION. Zhen, der auch selbst auf der Bühne steht, überführt das Persönliche ins Universelle. Wirbelt in seiner Choreographie kulturelle Codes so gründlich durcheinander, dass Räume für echte Begegnungen entstehen. Orientierung finden müssen da alle. 

Mehr…

 
Slider
 

Cactus Junges Theater
Hexenjagd
THEATER
Fr 2., Sa 3. und So 4. Juli 2021 | 20:30 Uhr |
Grünfläche am Alten Zoo/Westfälische Schule für Musik, Eingang Himmelreichallee 50

Cactus goes Open Air: Die Grünfläche am Alten Zoo, an der Himmelreichallee, verwandelt sich in einen Wald an der Ostküste Amerikas. Hier, in Salem, wird anno 1692 eine Gruppe junger Frauen beim verbotenen Tanzen erwischt. Mit bekannten Konsequenzen. Aus Angst vor Strafe schieben die Mädchen alles auf finstere Mächte. Und entfesseln eine Hetze ohne Ende. Arthur Miller hat aus diesem historisch verbürgten Vorfall eins seiner bekanntesten Stücke gemacht. Jetzt nimmt sich ein 9-köpfiges, transkulturelles junges Ensemble die HEXENJAGD vor. Unter freiem Himmel werden die Mechanismen der Verleumdung und der Horror der Paranoia durchleuchtet. Verknappt, pointiert und aktualisiert auf Abstand. Eine Gesellschaft, die sich spalten lässt, die Sehnsucht nach einfachen Antworten in einer komplexen Welt, die Suche nach Schuldigen in der Krise, Furcht und Rache als Beschleuniger der Katastrophe – klingt alles nicht nach gestern. Sondern nach Jetzt. 

Mehr…