Home

Pumpenhaus-FlagShipStore

SUPPORT YOUR ARTISTS

Das Pumpenhaus-FlagShipStore ist online: Ab sofort gibt es tolle Künstler*innen-Devotionalien, -Memorabilien und -Preziosen aus dem Pumpenhaus-Kosmos zu erwerben. Auch special events mit Theaterbezug sind dabei. Und was das Wichtigste ist: Die Einnahmen kommen sämtlich den Künstler*innen zugute, die mit uns zusammenarbeiten und Pandemie-bedingt dringend Unterstützung brauchen. Also treten Sie ein, staunen Sie, kaufen Sie. Es dient dem höheren Zweck.

www.p-flagshipstore.de

Spielbetrieb vorläufig eingestellt

Liebes Publikum,

aufgrund der aktuellen Coronaverordnung finden bei uns im Hause vorläufig keine Live-Aufführungen statt. Bereits erworbene Tickets werden zurückerstattet. Bleibt gesund und bis bald!!

Euer Pumpenhaus-Team

 
Slider
 

Cactus Junges Theater / Cactus+
SOAP Tortuga: Fun Cruiser >> 43° 37′ 19.8” N / 13° 30′ 13.6” E <<
Stream / Theater / Film
KOMMT BALD!

Jetzt ist die beste Zeit für Meer! Abstand zum Alltag wird in Seemeilen gemessen, auf dem Ticket steht Destination: Nix wie weg. Cactus Junges Theater hat die MS Tortuga gechartert und lädt zur großen Traumschiffreise. Oder auch: Trash-Cruising mit Tiefgang. In Folge 1 der neuen Film-Theater-Soap TORTUGA heißt es: Leinen los, Bullaugen zu und durch! Bei diesem Trip ist alles inklusive. Freiheit, Abenteuer, Handtücher. Sichern Sie sich Ihren Premium-Platz auf dem Sonnendeck des Lebens. 

Mehr…

 
Slider
 

Formation Silvia Jedrusiak
menschendinge
Theater
Fr 16., Sa 17. und So 18. April 2021 | 20 Uhr

Krempel oder Kostbarkeit? Schrott oder Schatz? Jede und jeder hat solche Dinge zuhause. Gegenstände, die eigentlich entsorgt gehören. Aber sich gegen das Wegwerfen sträuben. Weil Erinnerung in ihnen steckt. Weil sie mit Geschichten von gelebtem Leben geladen sind. Im Stück MENSCHENDINGE der Formation Silvia Jedrusiak treffen sich drei Performer aus verschiedenen Generationen, um das Loslassen zu lernen. Wobei das persönliche Verhältnis zu den Dingen spannungsreich auf die Beziehungen untereinander durchschlägt. Regisseurin Jedrusiak (ELTERNSCHAU) glückt hier „eine lebendige, bildhafte Inszenierung“ (Westfälische Nachrichten).

Mehr…

 
Slider
 

Festival tanz nrw | Felix Bürkle / starting point
last order
STREAM | Tanz
Do 29. April 2021 | 20 Uhr

Felix Bürkle stellt seine weltweit getourte Arbeit „beckett, beer and cigarettes“ auf neue Füße. Der Choreograf dreht an der Wahrnehmungsschraube und denkt das Verhältnis zwischen Mensch und Objekt weiter: Warum existieren Dinge? Warum gibt es überhaupt etwas und nicht vielmehr nichts? Auf der Bühne: 983 Flaschen, 157 Kisten, 4 Stühle und 1 Tisch sowie 3 junge Performer:innen und der Musiker und Komponist Moritz Anthes. Menschen, Objekte, Tanz, Live-Musik und Neuer Zirkus verstricken sich zu einer fantastischen Sinnestäuschung. Im wahrsten Sinne des Wortes beginnt ein Balance-Akt, der den Blick auf die Dinge – und den Menschen – verändert.

Mehr…

 
Slider
 

Festival tanz nrw | bodytalk + Teatr Rozbark
Bilderzerstörer
LIVE-STREAM | Tanz
Sa 1. Mai 2021 | 20 Uhr

Eine „getanzte Ideologiekritik“ nennen die Westfälischen Nachrichten die aktuelle Produktion von bodytalk. In „Bilderzerstörer“ ergründen die Performer:innen der Ensembles bodytalk und des polnischen Teatr Rozbark die Fragen: Was ist hinter den Bildern? Wieso lösen einige Aggressionen aus? Nachgespürt wird Motiven dafür, warum leibhaftig und gewalttätig Gemälde in Museen attackiert werden. Wer hat Angst vor Rot, Gelb & Blau? Und: Wer sagt, dass ein Attentat auf ein Bild nicht vielleicht einen Krieg verhindert?

Mehr…

 
Slider
 

Festival tanz nrw | Cooperativa Maura Morales
EFECTO MARIPOSA
STREAM | Tanz
Di 4. und Do 6. Mai 2021 | 20 Uhr

Kleine Ursache, gigantische Wirkung: Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen? Die Frage hat der Mathematiker Edward Norton Lorenz aufgebracht. Mit seiner Chaostheorie, die ein bestürmendes Bild unserer globalen Verflochtenheit entwirft. Das Phänomen des Schmetterlingseffekts – auf Spanisch „Efecto Mariposa“ – hat auch die jüngste Produktion der Cooperativa Maura Morales inspiriert. Eine feinnervige Choreographie über Abhängigkeiten und die ungeahnten Konsequenzen unseres Handelns.

Mehr…