King Rocko Schamoni

Konzert | Mi 28.11.2018, Einlass 19.00 Uhr / Beginn 20.00 Uhr

King Rocko Schamoni

DIE GROSSE ROCKO SCHAMONI SCHAU

2018 wird mal nicht das Jahr der Gelbschwanzdrossel gefeiert. Sondern das Jahr der Menschheit! Hurra! Endlich ein Thema, mit dem auch der große Hamburger Entertainer und Romancier Rocko Schamoni („Dorfpunks“) sich auskennt. Der liest aus aktuellem Anlass sein noch nicht geschriebenes Buch „Dummheit als Weg“ vor. Beziehungsweise, er lässt sich vom Publikum und sich selbst zu neuen Kapiteln inspirieren. Live und in Farbe. Überhaupt verspricht DIE GROSSE ROCKO SCHAMONI SCHAU Sternstunden eines Humanismus der anderen Art. Musik gibt es auch! Von einem gleichzeitig Schlagzeug und Gitarre spielenden Mann namens Tex Matthias Strzoda. Und vom Orchester Mirage, das in Hamburg sitzt und mittels futuristischer Technik (Skype!) mit King Rocko verbunden bleibt. Große und mittlere Songs aus eigener und fremder Feder werden dem Vergessen übergeben. Wozu selbstverständlich Alkohol gehört. Zumindest für Herrn Schamoni. Freuen Sie sich auf einen kolossalen Menschheits-Abend mit 14 anspruchsvollen Hälften!

Tickets auf eventim.de und im WN-Ticket-Shop

VVK 17,- € zzgl. Gebühren / AK 20,- €


Tanzprojekte Heidi Sievert (Münster) // vier mal tanz

 

Tanz // Fr 31.03. + Sa 1.04.2017, 20.00 Uhr

Tanzprojekte Heidi Sievert

Münster
vier mal tanz

Die Vorstellung am 1.04. ist bereits ausgebucht.
Eventuelle Rücklaufkarten gibt es an der Abendkasse.

Raben Zu dem Thema »Raben« sind zwei voneinander unabhängige Choreografien zu sehen. Sowohl Svenja Gasche und Petra Wiegert als auch Lena van Bebber haben sich auf unterschiedliche Art und Weise mit diesem Thema auseinandergesetzt.

Jekyll and Hyde’s Park Die Ergänzung von Schönheit und Unverfrorenheit war der Ausgangspunkt der dritten Choreografie. Fünf Tänzerinnen lassen sich von ihren inneren Trieben leiten.

Jane Der letzte Beitrag wird von Charlotte Petersen und Jordi Ribot Thunnissen aufgeführt. Charlotte Petersen erhielt ihre Vorausbildung an der Ballettschule Heidi Sievert und machte 2015 ihren Bachelor-Abschluss »Moderner Theatertanz« an der Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten (NL). Jordi Ribot Thunnissen ist Tänzer, Choreograph, Dramaturg und Wissenschaftler im Bereich »Moderner Tanz«. Für ihre erste choreografische Zusammenarbeit machen sich Charlotte und Jordi Gedanken über die Fragilität von Menschen und Situationen und gewähren auf der Bühne einen kleinen Einblick in die Welt ihres entwickelten Charakters Jane.

Raben
Choreografie Svenja Gasche, Petra Wiegert, Lena van Bebber Tanz Johanna Althoff, Isabel Bernhard, Canan Bozkurt, Sophie Demmel, Betty Mae Diamond, Sonja Drobny, Milena Dübbers, Insa Goden, Emilia Grewe, Judith Jung, Hanna Kölsch, Pauline Longerich, Hannah Lütke-Bohmert, Sophie Ludwig, Cara Nolte, Karlotta Petersen, Gesche Redlich, Merle Reinker, Esther Ruholl, Greta Sieger, Stella Sieger, Ina Schwarte Ortega, Celina Springberg, Johanna Stählker, Jeanne Timpert, Lea von der Ahe, Ronja Voigt, Lea Weigel Kostümbild Judith Hinterding

Jekyll and Hyde’s Park
Choreografie Isabel Bernhard Tanz Isabel Bernhard, Sarah Bernhard, Katharina Elberich, Marlene Klodwig und Lena van Bebber Kostümbild Judith Hinterding

Jane
Choreografie und Tanz
Charlotte Petersen, Jordi Ribot Thunnissen

Foto Nico Urban

14,- € / 9,- €

[/szbl_scheduled_content]