Di 16. November 2021: Festival ISRAEL IS REAL | Reut Shemesh – Atara

Slider
Tanz | Di 16. November 2021 | 20 Uhr

Festival “Israel is real”

Köln
Reut Shemesh - Atara

In ATARA inszeniert die Choreografin Reut Shemesh ihren Blick auf die Weltsicht von jenen Frauen, die nach den Regeln der jüdischen Orthodoxie leben und jenen, die ihr Leben nach säkularen Prinzipien gestalten. Gemeinsam fragen sie, was Weiblichkeit, weibliche Sexualität sind und was ihr Platz in der Gesellschaft sein könnte. Wie finden sie ihre Bestimmung, oder wie scheitern sie daran? Anhand von Fotografie, Text, Bewegung entsteht ein oszillierender Dialog zwischen unterschiedlichen Perspektiven. Klischees, Vorurteile und der eigene Lebensstil werden eindrücklich auf den Prüfstand und gleichermaßen in Frage gestellt.

Konzept, Choreografie, Text, Fotografie Reut Shemesh Kreation & Performance Hella Immler, Johanna Kasperowitsch, Florian Patschovsky Komposition & Sounddesign Simon Bauer Dramaturge Matthias Quabbe Mentoring Anne Kersting Video, Bühne, Licht, Fotografie Ronni Shendar Fotografie Öncü Gültekin Kostüme Marie Siekmann Produktion, Management Sabina Stücker 

ATARA ist eine Produktion von Reut Shemesh, K3 | Tanzplan Hamburg in Kooperation mit tanzhaus nrw Gefördert durch Kulturamt der Stadt Köln, Hamburgische Kulturstiftung, Kunststiftung NRW, Stiftung Zurückgeben, KunstSalon Stiftung / Step Up & RheinEnergie Stiftung Unterstützt durch tanzfaktur köln, iDAS NRW, Machol Shalem Jerusalem.

 

Tickets:

Dienstag, 16. November 2021 – 20 Uhr

14 Euro / erm. 9 Euro zzgl. Gebühren