So 7. November 2021: Klanglandschaft Kurdistan | Nizamettin Ariç

Slider
Konzert | So 7. November 2021 | 20 Uhr

Klanglandschaft

Kurdistan
Nizamettin Ariç

Der Mann zählt zu den spannendsten kurdischen Künstlern seiner Generation. Als Schauspieler und Regisseur hat Nizamettin Ariç den ersten kurdischsprachigen Langfilm überhaupt geschaffen, „Ein Lied für Beko“ (1993). Als Musiker und Sänger hat er bis heute rund 15 Alben veröffentlicht und zahlreiche Soundtracks komponiert. Ariç – 1980 vor dem Militärputsch in der Türkei nach Berlin geflohen, wo er seitdem lebt – ist darüber hinaus ein begnadeter Multiinstrumentalist. Unter anderem spielt er die Bağlama (Langlaute), die Mey (Kurzoboe) oder die Bilur (Längsflöte). Seine Arrangements bestechen durch eine ungebrochene Experimentierlust. Mit seiner markanten, modulablen Stimme gibt er den Liedern das Unverwechselbare. Was sein Konzert in der Reihe KLANGLANDSCHAFTEN neuerlich beweist. Im Quartett mit Gitarre, Geige und Klavier belebt Nizamettin Ariç die Musik Kurdistans, in die sich Elemente von Jazz und Klassik mischen. Vertrautes und Neues zu verschmelzen – das ist seine große Kunst.

Tembûr, Duduk, Gesang Nizamettin Ariç Gitarre Alexander Zerning Geige Nure Dlovani

 

Tickets:

Sonntag, 7. November 2021 – 20 Uhr

14 Euro / erm. 9 Euro zzgl. Gebühren