16 Juni: RUE OBSCURE | Im Garten verzweigter Pfade – Ein reflexiver Spaziergang

Slider
Mi 16. Juni 2021 | 19 Uhr | Gelände der ehemaligen York-Kaserne

RUE OBSCURE

Münster
Im Garten verzweigter Pfade - Ein reflexiver Spaziergang

Einladung zum Spaziergang der besonderen Art: Inspiriert durch Erzählungen des modernen magischen Realismus, hat das Münsteraner Künstlerinnenkollektiv RUE OBSCURE einen reflexiven Parcours für das Gelände der ehemaligen York-Kaserne entworfen. In der Stille des im Umbruch begriffenen Areals widmen wir uns gemeinsam mit den Besucher*innen dem Thema Zeit und ihren Variationen. Dabei gibt es keine Führung mit Vortrag im klassischen Sinne, sondern Anregungen, die eigenen Wahrnehmungen und Perspektiven in den Mittelpunkt zu rücken, zu hinterfragen und miteinander in Austausch zu kommen – über Philosophisches und Phantastisches.

„Eine ungewöhnliche Idee, die passgenau für die Merkwürdigkeiten der Coronazeit entwickelt wurde. Schön, dass solche kulturellen Erlebnisse auch unter Einhaltung aller notwendigen Abstandsregeln wieder im ‚real life‘ – und nicht mehr nur im virtuellen Rahmen – erlebt werden können.“ Münsterländische Volkszeitung, 11.06.2020

 

Die Besucher*innen erleben diesen besonderen Spaziergang in Kleingruppen, daher ist das Kartenkontingent pro Vorstellung begrenzt. Aufgrund der Exklusivität des Formats können alle pandemiebedingten Hygieneauflagen eingehalten werden.

Der Spaziergang führt ein Stück über unebenes Gelände, weshalb festes Schuhwerk empfohlen wird. Bei Schlechtwetter wird der Spaziergang abgesagt bzw. verschoben.

Teilnahme nur für negativ Getestete/ vollständig Geimpfte/ Genesene (bitte Nachweis mitbringen). 

Ort und Treffpunkt: Eingang zur York-Kaserne (Tor), Albersloher Weg 450, 48167 Münster, Parkmöglichkeiten vorhanden

Eine Produktion von: RUE OBSCURE, in Koproduktion mit: Theater im Pumpenhaus

unterstützt durch: KonvOY GmbH

 

LocalTicketing.de

Tickets:

Mittwoch, 16. Juni – 19 Uhr

Im Vorverkauf: 14,- Euro / 10,- Euro ermäßigt zzgl. Gebühr