30 Juni: Yang Zhen | DESTINATION

Slider
Tanz | Mi 30. Juni | 20 Uhr

Yang Zhen

Peking
DESTINATION
„[DieKrisetrittein,] wenn sich das Strukturierungsvermögen zwischen Eigenheit und Fremdheit, zwischen Faszination und Bedrohung aufzulösen beginnt und inoffene Bewegungen übergeht, die keinen universellen Bezugspunkt mehr zulassen.“ Ortfried Schäffter: Das Fremde
 
Nach der Vollendung seiner Tanz-Triologie Revolution Game, in der Yang Zhen sich auf die Darstellung zeitgenössischer Themen der chinesischen Gesellschaft konzentrierte, erprobt der Choreograph in seinem neuen Stück DESTINATION nun transkulturelle Modi des Modernen Tanzes. Dabei untersucht er Themen, die sich durch alle Kulturen ziehen, dabei aber unterschiedliche Deutungen, Muster und Praktiken ausprägen. Die Konzeption des Stückes entspringt einer persönlichen Erfahrung des Choreographen Yang Zhen. Als Yang mit einem Freund aus Europa Beijings größte Schwulenbar „DESTINATION“ besuchte, erlebte er einen Moment der Klarheit und der Verwirrung zugleich. In seinem Freund erkannte er die Vorstellungen von Körperlichkeit einer fremden Kultur. Bei der Betrachtung seines Gegenübers wurde ihm das Chinesische der eigenen Sexualität gewahr. Yang hatte das Gefühl, vor einem Spiegel zu stehen. Ihm war, als könne er sich plötzlich von außen sehen. „Wir waren uns einig, dass wir beide Männer ästhetisch fanden und uns zu ihnen hingezogen fühlten. Und doch taten wir das beide auf so unterschiedliche Art und Weise, dass ich mich zu fragen begann: Was soll ‘schwul’ überhaupt bedeuten?“ In DESTINATION inszeniert Yang Zhen anhand einer Begegnung von Tänzern aus dem globalen Westen und Osten die Gefühle der Verwirrung und Orientierungslosigkeit, die entstehen, wenn sich bei der Konfrontation mit dem Fremden die Grenzen des Eigenen verwischen. Zusammen mit seinem Ensemble begibt Yang sich auf die eine Suche nach einer abstrakten Idee, die den von Kultur zu Kultur unterschiedlichen Auslegungen männlicher Ästhetik voraus geht.
 

Artistische Leitung und Choreografie Yang Zhen Tänzer Justin Brown,Yiannis Logothetis, Peng Mien, Yang Zhen Choreografie-Assistenz Junko Li Bühnenbild und Lichtdesign Ketamine Tou Kostümdesign JIN Produktion Red Virgo Co-Produktion Theater im Pumpenhaus, Münster und La Manufacture, Aurillac Agent Menno Plukker TheatreAgent,Inc.

 

LocalTicketing.de

Tickets:

Mittwoch, 30. Juni 2021 – 20 Uhr

Im Vorverkauf: 14,- Euro / 9,- Euro ermäßigt zzgl. Gebühr