8. Mai: Festival tanz nrw | Renegade | DRANG

Slider
STREAM | Tanz | Sa 8. Mai 2021 | 18 Uhr

Festival tanz nrw | Renegade

Herne
DRANG

Krump, das steht für „Kingdom Radically Uplifted Mighty Praise“. Der Tanz stammt aus South Central Los Angeles. Krump ist Freestyle, schnell und direkt. Meist als Battle ausgetragen. Vielleicht deshalb kommt so gut wie keine Beschreibung ohne das Label „aggressiv“ aus. Aber geht’s hier wirklich nur um Kampf und Wut? Nicht für die Tänzer:innen von DRANG. Die suchen im Krumping den Ausdruck für das, was sie bewegt – im Leben und im Moment. Frust und Liebe, Angst und Sehnsucht. Jede Bewegung erzählt ihre Geschichte, in jedem Armswing steckt eine Story. Ohne Schnörkel, ohne Filter. Pure emotionale Wucht. DRANG ist bereits die 30. Produktion der Kompagnie Renegade. Das Ruhrpott-Kollektiv hat einen Stil geprägt, der Tradition und Straße aufs Spannendste clashen lässt. Mit Choreographin Malou Airaudo – vormals Solistin bei Pina Bausch und der Kompagnie schon lange produktiv verbunden – liefern jetzt sechs Tänzer:innen ihre ganz eigene Perspektive auf Krump. Diese urbane Poesie ohne Worte.

Choreografie: Malou Airaudo Tanz: William Hayibor-Venous, Kwame Osei, Eva Pageix / Wilhelmina Stark, Solomon Quaynoo, Francesca Zaccaria, Rymon Zacharei Sound: Julian Büsselberg (SONIC MOOD) Musik von: Abel Korzeniowski, Max Richter, Moderat, Jóhann Jóhannsson, Jon Hopkins, Reptilicus & Senking Produktionsassistenz: Eva Pageix Bühne: Malou Airaudo Kostüm: Mark Sieczkarek Visuals: Christopher Lensing (impulskontrolle)  Licht: Moritz Bütow Fotografie: Oliver Look / Denis Kooné Kuhnert Produktionsleitung: Uta Graßhoff

 

Tickets

Link zum Stream Samstag, 8. Mai 2021 – 18 Uhr