Zwei Pumpenhaus-Koproduktionen im Programm der Ruhrfestspiele 2020

29. Januar 2020
 

Im diesjährigen Programm der Ruhrfestspiele Recklinghausen sind gleich zwei Koproduktionen vom Pumpenhaus Münster zu sehen. Zunächst SELF-MADE von Folkwang-Absolvent Felix Bürkle: Der Titel des Abends ist Programm – alles in SELF-MADE ist selbstgemacht und zugleich eine Anlehnung an den ‚self-made man‘ und an die Tradition der One-Man-Shows. Sonntag 24. bis Dienstag 26. Mai, jeweils um 20 Uhr, in der Halle König Ludwig 1/2. Und dann DAS LIEGT IM BLUT von Gifty Wiafe am 27. Mai um 20 Uhr im Festspielzelt: Vielschichtig gelingt der Solo-Performerin aus Ghana, die in Münster lebt, der Perspektivwechsel Ghana/Deutschland: Sie tanzt, erzählt, trommelt und singt, mit Humor, Herz und Hirn nimmt sie die Zuschauer als moderne Mittlerin zwischen Kontinenten und Kulturen mit auf die Reise.

www.ruhrfestspiele.de