24 November: KLANGLANDSCHAFTEN | Bassekou Kouyaté & Ngoni Ba

Slider
Konzert | So. 24. November, 20 Uhr

KLANGLANDSCHAFTEN

Mali
Bassekou Kouyaté & Ngoni Ba

Der Musiker Taj Mahal sagt über diesen Mann: „Bassekou ist ein Genie und der lebende Beweis, dass der Blues aus Mali kommt“. Besser kann man’s nicht auf den Punkt bringen! Bassekou Kouyaté hat von einem Dorf am Niger aus den Musik-Olymp erstürmt. Wurde von Damon Albarn zwei Mal zum Projekt „Africa Express“ eingeladen. Stand mit Künstlern wie Paul McCartney, Joachim Kühn oder Ali Farka Toure auf der Bühne. Belegte mit seinen bisherigen fünf Alben jedes Mal Spitzenplätze in den World Music Charts Europe. Und nach einem Konzert von Kouyaté und Kollegen in der Royal Albert Hall schrieb der Independent: „The best rock’n’roll band in the world“. Das Instrument, auf dem er’s zur Meisterschaft gebracht hat, ist die Ngoni. Das älteste Saiteninstrument Afrikas, ein Vorfahre der Laute. Kouyaté schließt es an Verstärker und Effektgeräte an. Was im wahrsten Sinne elektrisierend klingt! Mit seiner Gruppe Ngoni Ba, zu der die Sängerin Amy Sacko zählt, wird er das beim Konzert im Pumpenhaus beweisen.

Bassekou Kouyaté, Amy Sacko, Mamadou Kouyaté, Mahamadou Tounkara, Moctar Kouyaté Gemeinsam veranstaltet vom Theater an der Ruhr, dem NRW KULTURsekretariat und WDR 3

 

Karten direkt kaufen:  
Sonntag, 24.11.2019 - 20 Uhr

Karten Abendkasse: 16,-€ / 10,-€

Alle Infos und spezielle Reservierungen unter: 0251 23 34 43