Tuğsal Moğul (Münster) | DER KLEINE SPATZ VOM BOSPORUS

 
Theater | Fr. 22., Sa. 23. und So. 24.03.2019, 20 Uhr

Tuğsal Moğul

Münster
DER KLEINE SPATZ VOM BOSPORUS

„Niemand hält den kleinen Spatz auf, wenn er fliegen will!“ Dieser vogelfreie Satz fasst den Spirit von Tuğsal Moğuls Inszenierung perfekt zusammen. Der Theatermacher erzählt eine Geschichte über Grenzen. Und ihre Überwindung. Selma (die furiose Christiane Hagedorn!) spürt dem Lebensweg ihres Vaters nach. Der war in den 60ern als Arbeitsmigrant nach Westberlin gekommen. Zeugte aber auch ein Kind mit seiner Geliebten im Ostteil der Stadt – Selmas Mutter. Mit abflauendem Wirtschaftswunder schickte man ihn in die Türkei zurück. Die Tochter nun begibt sich auf die Reise. Im Gepäck die Lieder der türkischen Sängerin Sezen Aksu, genannt „Minik serҫe“ – der kleine Spatz. Die ist ein Phänomen, weil ihre Lieder Menschen quer durch die politischen Lager und Kulturen erreichen. Was sich auch beim gefeierten Gastspiel von Moğuls Stück auf dem türkischen Bergama-Festival im Mai bewiesen hat. Jetzt kehrt die „gelungene Mischung aus Konzert und Schauspiel“ (WN) in die Heimat zurück!

Regie Tuğsal Moğul Text Tuğsal Moğul und Christiane Hagedorn Gesang und Schauspiel Christiane Hagedorn Band Anahtar-Bahnhof mit Ahmet Bektas, Ömer Bektas, Jens Pollheide, Martin Scholz Regieassistenz und Ausstattung Eva-Maria Lüers Produktionsleitung Susanne Berthold Gefördert durch das Kultuaramt Münster und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW in Koproduktion mit dem Theater im Pumpenhaus Münster

 

Karten direkt kaufen:  
Freitag, 22.03.2019 - 20 Uhr
Samstag, 23.03.2019 - 20 Uhr
Sonntag, 24.03.2019 - 20 Uhr

  Karten Abendkasse: 15,-€ / 9,-€

  Alle Infos und spezielle Reservierungen unter: 0251 23 34 43