Hintergrundgespräch zu Solidaritot | Good Night, Solidarity | Solidarnoc

5. Dezember 2018
 

Wirkt Polen aus der Perspektive Münsters immer noch wie ein Teil Osteuropas? Dabei verbindet uns eine 500 km lange Grenze: Polen ist Mitteleuropa und laboriert an den gleichen Problemen und Fragen wie wir, z.B. ob Solidarität weiterhin ein Ausdruck gesellschaftlicher Toleranz ist. Anlässlich der Uraufführung der Koproduktion von Polski Teatr Tańca (Poznań) und bodytalk (Münster, artist in residence am Theater im Pumpenhaus) – Solidaritot | Good Night, Solidarity | Solidarnoc – laden wir am Mittwoch, den 12. Dezember, vor der Premiere (um 20 Uhr) zu einem Hintergrundgespräch von 17.00 bis 18.30 Uhr ins Theater im Pumpenhaus ein. Anwesend sind die Direktorin des Polski Teatr Tańca, Iwona Pasińska, Yoshiko Waki und Rolf Baumgart von bodytalk, Darsteller*innen und Ludger Schnieder, der Leiter des Theater im Pumpenhaus sowie Medienvertreter*innen. Die erste gemeinsame Koproduktion von Polski Teatr Tańca und bodytalk, JEWROPE, wurde 2014 mit dem Kölner Tanztheaterpreis ausgezeichnet. Das polnische Außenministerium weist JEWROPE als kulturelles Referenzereignis polnisch-deutscher Zusammenarbeit aus. Um eine kurze Anmeldung per E-Mail an office@bodytalkonline.eu wird gebeten. Wir freuen uns Sie zu diesem besinnlichen vorweihnachtlichen Nachmittag in Rot und Weiß begrüßen zu dürfen!