PUSH

P U S H

Pumpenhaus und Schule

Mit der Spielzeit 2011/2012 haben die Marienschule Münster und das Theater im Pumpenhaus eine perspektivisch angelegte Modellkooperation gestartet, die von gemeinsam organisierten Vorstellungsbesuchen über Zusatzangebote wie Workshops und Künstlergespräche bis hin zur dramaturgischen und technischen Unterstützung von Schultheaterprojekten im Pumpenhaus reicht. Die Zielsetzung der Kooperation besteht dabei vor allem in der qualifizierten Erweiterung und Weiterentwicklung des bereits vorhandenen Schwerpunkts „Darstellendes Spiel“ an der Marienschule.

Auf diese Weise soll die Kooperation von Schule und Theater den schulischen Theaterunterricht um die praktische Realität erweitern und dadurch den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, „die Konstruktion und Umkostruktion von Wirklichkeit durch die körperliche Aufführungspraxis“ zu erproben. (Ulrike Hentschel)

Für jeweils eine an der Marienschule entstehende Theaterproduktion pro Spielzeit bietet das Pumpenhaus deshalb Aufführungsmöglichkeiten unter professionellen Bedingungen an, um somit die Theateraufführung und ihre zugrunde liegenden Muster und Prinzipien in der praktischen Durchführung kennenzulernen. – Auf der großen Bühne des Pumpenhauses wird dann aus der theoretischen Beschreibung eine sinnliche Erfahrung, mit Publikumstribüne, Künstlergarderobe und Scheinwerferlicht. Diese sinnliche Erfahrung soll am Ende der Probenzeit nicht zu kurz kommen und den Schülerinnen und Schülern den verdienten „großen Aufrtitt“ bieten.

Des Weiteren bietet ein Pumpenhaus-Abo den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, bis zu sechs ausgewählte Programmhighlights einer Spielzeit zu sehen. Im Kontext dieser Produktionen sollen die Schülerinnen und Schüler – neben den reinen Vorstellungsbesuchen – über Gespräche, Workshops, Vorträge und Unterrichtsbesuche mit den jeweiligen Künstlern in einen intensiven Austausch kommen, der ihnen frische und aktuelle Impulsen aus der internationalen Tanz- und Theaterszene nahe bringt.

Ansprechpartner:
Johannes Fundermann
Mail: push@pumpenhaus.de