Hajusom! (Hamburg) – Die Kinder der Regenmacher

[php]the_field(datum);[/php]
Gastspiel Junges Theater
[php]the_field(titel);[/php]
[php]the_field(company);[/php]

Hajusom! ist eine Theatergruppe mit jugendlichen Flüchtlingen aus Ruanda, Sierra Leone, Afghanistan, Iran… 

Hajusom! ist auch eine Verschwörungsformel und steht für Energie, Selbstbewusstsein und Entschlossenheit gemeinsam Theater zu machen. Die Frage »Woher kommst du?« bedeutet hier schon lange nicht mehr »Wer bist du?« 

In der letzten Produktion 7 Leben, die bereits im Pumpenhaus zu sehen war, ging es noch um das Leben der Flüchtlinge in ihren Heimatländern, ihre Erfahrungen im Krieg, auf der Flucht und bei der Ankunft in der neuen »Heimat« Deutschland. Damals saßen sie noch alle auf einem Floß und waren unterwegs. In der neuen Produktion sind sie hier angekommen. Aus den Flüchtlingen wurden Die Kinder der Regenmacher. Jetzt nomadisiert nicht mehr ihr Körper, sondern ihr Geist, ihre Identität befindet sich auf Wanderschaft zwischen den Kulturen. »Subtil geht es um unbewusste Denkmuster über das Andere, Fremde. Und um die Bildung der eigenen Identität, die sich im Spannungsfeld zwischen traditionellen Werten der mitgebrachten Kultur und den Möglichkeiten der westlichen Realität neu formiert.« (taz)

10,- € / 8,- €
 
ES TANZEN/SPIELEN B. Alfredo,W. Brown, H. Habib, A. Jalloh, H. Jalloh, A. Marzak, R. Motafaker, N. Jatta, S. Kia, I. Nabe, B. Sanogo, O. Solemani, B. Traore, R. Zulu 
KONZEPT/REALISATION Ella Huck, Dorothea Reinicke, Claude Jansen 
CHOREOGRAFIE Katharina Oberlik
GEFÖRDERT VON Kulturbehörde Hamburg, Norddeutsche Stiftung für Um- welt und Entwicklung NUW, ENTIMON und Fonds Soziokultu
EINE HAJUSOM!-PRODUKTION in Kooperation mit Kunstwerk e.V. und Kampnagel