Eko Supriyanto (Indonesien) | Cry Jailolo

Tanz | Sa 25.11.2017, 20.00 Uhr

Eko Supriyanto

Indonesien
Cry Jailolo

Der Mann ist der Shootingstar der indonesischen Tanzszene. Ein Crossover-Choreograph, der sich problemlos zwischen Pop und Klassik, Hochkultur und Folklore bewegt. Eko Supriyanto hat schon in den Opern von John Adams getanzt, für Großmeister Peter Sellars gearbeitet, das Broadway-Musical „Der König der Löwen“ beraten und bei Madonnas „Drowned World“-Tour mitgemischt. Apropos versunkene Welten. Supriyantos außergewöhnliches Projekt CRY JAILOLO ist im indonesischen West Halmera entstanden – einer der schönsten Tauchgegenden des Planeten. Leider akut bedroht von Massentourismus und Dynamitfischen. Mit sieben Performern vom Stamm der Sahu hat sich Supriyanto von der submarinen Pracht inspirieren lassen. Von Korallenriffen und Fischschwärmen. CRY JAILOLO ist ein Manifest der schwindenden Schönheit. Der Künstler übersetzt dazu traditionelle Tänze wie den Legu Salai in eine gegenwärtige Choreographie. Mehr noch: In eine futuristische Vision. Die Zukunft des Tanzes liegt unter Wasser!

Choreography Eko Supriyanto Dance Gaudentius Aldo Talubun, Greatsia Yobel Yunga, Fernandito Wangelaha, Gerry Gerardo Bella, Noveldi Bontenan, Arzhy Lefry Noky, Fernando Migar Composer Setyawan Jayantoro Scenography & Light Iskandar K. Loedin Costumes Retno Tan Dramaturgy Arco Renz Manager Isa Natadiningrat Production Jala adolphus, Ekosdance company

14,- € / erm. 9,- €
RESERVIERUNG
Sa 25/11/2017 | 20.00 Uhr
Eko Supriyanto (Indonesien) | Cry Jailolo

Vorname     

Nachname  

Email           

Tel.              

Anzahl        

Bemerkungen