Hans Van den Broeck (Brüssel) | The Lee Ellroy Show

Tanz, Deutsche Erstaufführung | Fr 27. + Sa 28.10.2017, 20.00 Uhr

Hans Van den Broeck

Brüssel
The Lee Ellroy Show

Spannende Tanzabende gibt’s bei uns ja regelmäßig. Aber hier kommt ein echter Psychothriller! Der belgische Choreograph Hans Van den Broeck – jahrelang Mitglied in Alain Platels gefeierter Compagnie Les ballets C de la B – taucht tief ein ins Traumaland. The Lee Ellroy Show basiert auf dem autobiographischen Roman My Dark Places von James Ellroy. Der spürt darin dem nie aufgeklärten Mord an seiner Mutter im Los Angeles der 50er Jahre nach. Und beschreibt den eigenen Weg vom Teenager im Drogentaumel zum obsessiven Schriftsteller. Mit einem Tänzer und einer Tänzerin seiner Compagnie SOIT lässt sich Van den Broeck davon zu einem düster-assoziativen Mindtrip inspirieren. Ein stark konzentriertes Setting – gewöhnlich bevorzugt der Künstler große Besetzungen. Sein Duo auf der Bühne leuchtet schamanisch ein beschädigtes Leben aus. Zeigt Ellroy als Kind, als Erwachsenen. Und umkreist dessen Hassliebesbeziehung zu Frauen. Was perfekt die vibrierende Energie des Romans einfängt. Abgründig, mitreißend.

Regie Hans Van den Broeck Co-Regie & Performance Jake Ingram-Dodd, Anuschka Von Oppen Dramaturgische Assistenz Diane Fourdrignier Musik James Brown Technische Leitung und Sound Kris Van Oudenhove, Eric Faes Bühnenbild Dirk De Hooghe Licht Giacomo Gorini Kostüme Marion Jouffre Fotos Chris Van der Burght & Gert Verboven Videos Gert Verboven Koproduktion Les Brigittines, Brussels in Kooperation mit KVS, Brussels Unterstützt durch the Flemish Authorities

14,- € / erm. 9,- €