Abattoir Fermé (Mechelen) | THE L.A. PLAY

Theater | Fr 26. + Sa 27.05.2017, 20.00 Uhr

Abattoir Fermé

Mechelen
THE L.A. PLAY

Klar ist der Glamour von Hollywood nur Fassade. Bloß was sich wirklich hinterm Vorhang abspielt, wenn in L.A. die Neonlichter ausgehen und der letzte Zapfhahn abgedreht ist, ahnt ja kein Mensch. Solche Einblicke ins Bizarre gewährt nur Abattoir Fermé. Die flämische Compagnie mit Faible für die Nachtschatten des Daseins widmet ihrer erklärten Lieblingsstadt ein Stück im Stummfilm-Look. „The L.A. Play“ entführt uns in eine verranzte Hinterzimmerbar mit Blick aufs Hollywoodzeichen. Zwischen altersschwachem Kühlschrank und anderem Elektroschrott mit Eigenleben vegetiert ein seltsam-symbiotisches Paar. Sie (Tine Van der Wyngaert) ist eine aus der Zeit gefallene Diva. Oder hält sich dafür. Er (Chiel van Berkel) steht ihr als livrierter Maitre mit Rest-Grazie bei, stets zu Diensten. Und sei’s mit Popcorn. Einmal mehr untermauern Abattoir Fermé ihren Ruf als talentierteste Produzenten der Albtraumfabrik. Wie in „Tourniquet“ oder „Monkey“ brauchen sie dafür nicht mal Worte. Hier gibt’s den Bilderrausch pur.

Regie Stef Lernous Spiel Tine Van den Wyngaert, Chiel van Berkel Musik Kreng Licht & decorontwerp Stef Lernous , Sven Van Kuijk Technik Sven Van Kuijk, Thomas Vermaercke Produktionsleitung Nathalie Tabury Produktions Manager Laura Delaere Kompanie Manager Nick Kaldunski Produktion Abattoir Fermé i.s.m. NONA (Mechelen) Förderung The Flemish Community

www.abattoirferme.be

13,- € / erm. 8,- €