cie. toula limnaios (Berlin) : vertige/ysteres

[php]the_field(datum);[/php]
5. Internationale Tanzwochen Münster 2002
[php]the_field(titel);[/php]
[php]the_field(company);[/php]

Nach Einladungen zu zahlreichen Festivals und Gastspielen in ganz Europa wird die 1996 gegründete cie. toula limnaios bei den Internationalen Tanzwochen Münster mit den zwei Arbeiten “vertige“ und “ysteres“ zu sehen sein. In beiden haben sich Tanz, Musik,Video und Licht zu einer Gesamtkomposition vereint. Die Choreographin und Interpretin Toula Limnaios, die in Brüssel und Essen studierte und Mitglied des Folkwang-Tanzstudios unter der Leitung von Pina Bausch war, nimmt den Zuschauer in ihrem Solo “vertige“ mit auf eine Reise ins Innere ihrer Gedanken- und Gefühlswelt. Bilder und Erinnerungen, von der Video- künstlergruppe cyan visualisiert, rasen als Dauerfeuer auf das Publikum ein und ziehen es mit in den Sog des Schwindels. 

Den Boden unter den Füßen verlierend, zappt man hin und her, zwischen dem lebendigen Frauenkörper und der Leinwand. In dem Duo “ysteres“ wird die Idee des Schwindels fortgeführt und durch ein Höchstmaß innerer Erregung zu explodierender Hysterie gesteigert. Insistierende Musik, rasant geschnittene Videobilder und zwanghaft heftige und schnelle Bewegungen der beiden Tänzerinnen entfachen einen Taumel, der den Zuschauer begierig die Tanz- und Videobilder in sich aufsaugen lässt.