Annamirl van der Pluijm / compagnie Sehnsucht | Le Fil de M.

Deutsche Erstaufführung, Tanz | Sa 20.02.2016, 20.00 Uhr

Annamirl van der Pluijm / compagnie Sehnsucht

Frankreich
Le Fil de M.

Annamirl van der Pluijm, bekannt durch ihre Zusammenarbeit mit Jan Fabre und Solo-Tänzerin von Reinhild Hoffmann, kreierte 1994 ihr international gefeiertes Solo M – eine Arbeit über die »Mutter des zeitgenössischen Tanzes« Martha Graham (1894–1994). In Münster war Solo M eine der gefeierten Tanzaufführungen im Rahmen von Skulptur. Projekte 1997. Fast 20 Jahre später widmet van der Pluijm der Graham ein zweites Solo. Le Fil de M. Es ist nicht mehr das perfekte Bild mit seiner Klarheit und Schönheit wie in Solo M, sondern die Auseinandersetzung mit einer gealterten, vom Alkohol gezeichneten Frau, die um ihre Arthrose zu verbergen nur noch mit Handschuhen auftrat. Es ist eine wuchtige Arbeit über ein ungern diskutiertes Thema: Der alternde Körper im Tanz.

Choreografie/Inszenierung Annamirl van der Pluijm Komposition Eric Sterenfeld Bühnenbild/Lichtdesign Achim Wassong Kostümbild Céline Pigeot Produktion Association Sehnsucht Koproduktion Theater im Pumpenhaus, les alentours rêveurs, L’Abeïcité / Abbaye de Corbigny / France Unterstützer Conseil Général de la Nièvre, Conseil Régional de Bourgogne, DRAC Bourgog­ne Dank an Serge Ambert, Cie. les alentours rêveurs, Cie. Métalovoice Foto Company

http://annamirlvanderpluijm.wix.com/compagnie-sehnsucht

14,- € / erm. 9,- €