Cactus (MS): »Freundschaftsspiele«

[php]the_field(datum);[/php]
[php]the_field(titel);[/php]
[php]the_field(company);[/php]

Die Jugendtheaterwerkstatt Cactus feiert das 10jährige. Festivalauftakt gleich mit einer Cactus-Doppelpremiere: Freundinnen und in direktem Anschluss Nacht mit Gästen von Peter Weiss. Das Mädchentanztheaterstück Freundinnen dreht sich um das große Thema “Was ist wahre Freundschaft?“ 15 Freundinnen im Alter von 14 bis 18 Jahren stehen auf der Bühne, hin und her gerissen zwischen Poesieablumsschwüren und hundsgemeinem mobbing.

Barbara Kemmler führt die Regie in diesem Stück, und für die Choreographie zeichnet Richard Nawezi verantwortlich. Die Moritat von Peter Weiss Nacht mit Gästen strickt Regisseur Pitt Hartmann um zu einem “Terror-Krimi“ mit Schlagwerk, Tanz, Rap und Video. Und was wäre ein Cactus-Festival ohne die preisgekrönte Produktion Der, Die, Das Fremde? Sie gehört zu den besten Jugendtheaterproduktionen der Saison 2001/2 in Deutschland und wurde deshalb zum Jugendtheaterfestival nach Berlin eingeladen.

Und es gibt Geburtstagsgäste. Die Gewinner von “Schultheater-Art“, dem Förderpreis der LAG Schülertheater NRW. Es ist die Tanztheaterproduktion XX=Geschlecht weiblich der Marien- schule aus Münster. Damit nicht genug. Die Freundschaftsspiele gehen weiter! Der zweite Teil des Cactus-Festivals geht im Pumpenhaus im Oktober und November über die Bühne.

Festivaleröffnung mit der Doppelpremiere 
Jugendtheaterwerkstatt Cactus spielt »Freundinnen« und »Nacht mit Gästen«

Jugendtheaterwerkstatt Cactus spielt »Der, Die, Das Fremde«
Das Marienschule-Tanz-theater Hagazussa spielt »XX=Geschlecht weiblich«