Jan Klare (MS): Storytelling

[php]the_field(datum);[/php]
[php]the_field(titel);[/php]
[php]the_field(company);[/php]

Wenn Männer Geschichten erzählen, kann es schon mal hoch hergehen. Und wenn dann der Master of Ceremonies Jan Klare heißt und seine illustren Gäste auch noch ihre Instrumente auspacken, dann gibt es den Herrenabend der besonderen Art: Storytelling.

Mit seinen Gästen Frank Köllges (Trommler und Steuermann), Roger Trash (Münsteraner Rock’n’Roll Ikone) und Harald Redmer (Schauspieler, Produzent und Pralinenmacher) hat Jan Klare ein Minifestival geklöppelt, was seinesgleichen nicht finden wird.

Köllges, der auch schon für Ulrich Tukur getrommelt hat, wartet als Schlagwerker mit seiner “Brotmaschine“ und als Märchenerzähler auf. Wenn wir Glück haben, kriegen wir sein “Schnapferes Teiderlein“ und Auszüge aus seiner “Planetenfahrersuite“. Trash interpretiert als Sänger und Romancier eigene Texte und Brecht unter dem Motto “heavy listening poetry & music event“. In der abrundenden Kurve bringen Klare und Redmer mit ihrem Projekt “The Ballad of Billy the Kid“ das Leben des legendären Kind- und Revolverhelden kulminiert in Songform. Mit der gemeinsamen, fruchtbaren Erfahrung im Nacken Theater und Musik munter zu verkuppeln (siehe Ozeanpianist und Duell D/NL), changiert ihre Darstellung zwischen Video-Clip, Theaterperformance und Konzert.

Wenn diese Männer Geschichten erzählen, sollte man dabei gewesen sein (frühzeitige Kartenvorbestellung notwendig, da einmaliger Event)!

Von und mit Jan Klare, Frank Köllges, Roger Trash, Harald Redmer und Billy.