Home

Sommerpause

Liebes Publikum,

Wir machen keine Ferien, wir müssen renovieren. Vom Kellerboden bis zur Hallendecke. Für den Publikumsverkehr haben wir vom 4. Juli bis zum 16. August geschlossen. In dieser Zeit ist das Büro nicht besetzt. Mit Spektakel versorgen wir Sie dann wieder ab September, wenn mit der israelischen Choreografin Sharon Eyal und ihrer Kompanie L-E-V sowie dem venezolanisch-kanadischen Choreografen José Navas gleich zwei helle Sterne der internationalen Tanzszene die neue Spielzeit eröffnen. Darauf freuen wir uns jetzt schon. Und wünschen Ihnen bis dahin einen wunderbaren Sommer!

Euer Pumpenhaus

L-E-V-dance-Company_OCD-Love_Bild-4_Regina-Brocke_small
Sa 3. + So 4.09., 20h | Tanz
OCD Love
OCD ist eine Zwangsstörung. Entsprechend ist das Stück durchpulst von stroboskopharten Wechselfällen zwischen Kontrollsucht und Chaos, Depression und Ekstase. Mal versinken die Tänzer in entrückter Techno-Trance. Dann wieder suchen sie im Duo oder Trio nach Nähe. Zwang und Liebe haben viele Gesichter.
José-Navas_Rites_Bild2_Valerie-Simmons_small
Fr 9. + Sa 10.09., 20h | Tanz
Rites
Bei uns hat Navas das Publikum schon mit fragilen Meisterstücken wie „Miniatures“ oder „Personae“ hingerissen. Jetzt kehrt er mit „Rites“ zurück. Ein Reigen aus vier Soli, zu denen der gebürtige Venezolaner wiederum von besonderen Musikstücken inspiriert wurde, die er als Tänzer persönlich nimmt.
georgette-dee-1-copyright-georgette-dee_small
Fr 25.11., 20h | Konzert
ACH DU – MEIN ACH!
Die fabulöse Diva, Queen der Diseusen, einzig legitime Erbin von Edith Piaf, Marlene Dietrich und Hildegard Knef widmet ihr jüngstes Programm ganz der bittersüßen Gemütsverschattung. Mit Terry Truck am Flügel wird sie das Pumpenhaus in den melancholischsten Ort der Welt verwandeln.