Scott Matthew | Konzert

Konzert | Mi 16.05.2018, Einlass 19.00 Uhr / Beginn 20.00 Uhr

Scott Matthew

konzerte dieser art #2

Traurigsein kann jeder. Weltschmerz in leuchtende Melodien packen und so hell besingen, dass es einem das Herz abwechselnd zuschnürt und aufsprengt, das kann keiner wie Scott Matthew. Der Australier mit Wahlheimat New York komponiert die schönsten melancholischen Songs der Welt. Sweet sadness, happy depression. Mit einem Bein in der unglücklichen Kindheit, mit dem anderen im Alleinsein des Jetzt. Und trotzdem klingt ein Ja aus allem, die Chance zur Versöhnung. Unvergesslich Matthews Duett mit seinem Vater Ian auf dem Coveralbum „Unlearned“: „Help me make it through the night”. Nach einigen Soundtrack-Beteiligungen („Shortbus“, „Ghost in the Shell“) und fünf umwerfenden Soloplatten stellt der Trauma-Poet im kommenden April sein jüngstes Album vor. „Ode to Others“. Das handelt, na klar, von der Liebe. Nicht nur der romantischen, die so gern scheitert. Sondern auch der zu Freunden und Familie. Ein neuer Abschnitt auf Matthews long and lonely road. Und garantiert ein Live-Erlebnis. Das beste traurige Konzert des Jahres!

präsentiert von: Rolling Stone
Agentur: Konzertbüro Schoneberg

www.schoneberg.de
www.scottmatthewmusic.com

Einlass: 19 Uhr / Beginn: 20 Uhr bestuhlt, freie Platzwahl

Tickets: 19,- € (zzgl. Gebühren) / AK: 24,- €

VVK:
Jörgs CD-Forum
WN-Ticket-Shop
und an allen bekannten VVK-Stellen

Bitte beachten Sie, dass bei Reservierungen über das Pumpenhaus der Abendkassenpreis gilt!

RESERVIERUNG
MI 16/05/2018 | 20.00 Uhr
konzerte dieser art #2 | Scott Matthew

Vorname     

Nachname  

Email           

Tel.              

Anzahl        

Bemerkungen

  


Afrobase (Münster)??| AFRICA EXTRAVAGANZA

Show | Fr 29.12., 19.30 Uhr

Afrobase

Münster
AFRICA EXTRAVAGANZA

Sounds und Beats? Check. Comedy? Check. Mode? Noch mal check. Das Pumpenhaus und AfroBase proudly present: Africa Extravaganza Vol. 2. AfroBase ist eine junge Plattform für Künstlerinnen und Künstler, die sich zeigen wollen. Die Herkunft spielt keine Rolle, hier schaut niemand auf den Pass. Bloß aufs Talent. Für die zweite Ausgabe dieser ganz und gar nicht castingmäßigen Show kommen entsprechend vielfältige Menschen mit Star-Qualitäten zusammen. DJ Stan, die Dagger Boyz und der Rapper Nine Million. Der Comedian mit dem vielsprechenden Namen Man of God. Die Gründer des coolen Mode-Labels Trill Africa. Sängerin Lia. Und Vertreterinnen von Cactus Junges Theater. Um nur einige zu nennen. Jede und jeder ist herzlich eingeladen, hier Entdeckungen zu machen. Bestes aus der afrikanischen Küche gibt’s obendrein.

Mit Jesty B, Jeanno Akondo & Friends, Marian ABBA, Amando, Dagger Boyz, Skinny Giovanni, Iyke Cele, Trill Africa, Stone baba, LIA, Cactus Junges Theater, DJ Stan, Comedian Man of God, Nine Million, Victor Mendes

10,- €
RESERVIERUNG
Fr 29/12/2017 | 20.00 Uhr
Afrobase (Münster)  | AFRICA EXTRAVAGANZA

Vorname     

Nachname  

Email           

Tel.              

Anzahl        

Bemerkungen

  


Transittheater (Münster) | Der Messias

Theater | So 17. - Sa 23.12., Di 26. + Mi 27.12., 20.00 Uhr; Matinee: Di 26.12., 15.00 Uhr

Transittheater

Münster
Der Messias

von Patrick Barlow

O sehet, die Welt ist ein schrecklich humorloser Ort geworden. Überall nur Sorgen und Gesichter, als wäre grade die letzte Glühweinquelle versiegt. Aber fürchtet euch nicht. Dagegen haben wir wieder ein Mittel nach dem Ausfall der vorweihnachtliche Schadenfreude letztes Jahr: Patrick Barlows „Der Messias“ ist das Manna unter den Chaos-Komödien, der himmlischste Witz auf Kosten des Evangeliums. Wenn Theaterdirektor Theo und Pannen-Profi Bernhard sämtliche Rollen der Weihnachtsgeschichte selbst performen und dabei dilettieren bis die Krippe kippt, ist das erhebender als jeder adventliche Eierpunsch. Ganz zu schweigen von Opern-Diva Frau Timm, deren Händel-Arien den stärksten Ochsen umhauen. Halleluja! Pitt Hartmann, Benedikt Roling und Gabriele von Grote können es kaum erwarten, endlich ihr alljährliches Engagement anzutreten. Kommet doch alle! „Der Messias“ ist Theater gewordener Weihrauch und das einzig wirksame Rezept für den Frieden auf Erden: keine Religion ohne Hohn!

Regie Martin Jürgens Text Patrick Barlow Schauspiel Pitt Hartmann, Benedikt Roling, Gabriele von Grote Technik Lennart Aufenvenne

16,- € / erm. 12,- €
RESERVIERUNG
MI 27/12/2017 | 20.00 Uhr
Transittheater (Münster) | Der Messias

Vorname     

Nachname  

Email           

Tel.              

Anzahl        

Bemerkungen

  


Transittheater (Münster) | Der Messias (20h)

Theater | So 17. - Sa 23.12., Di 26. + Mi 27.12., 20.00 Uhr; Matinee: Di 26.12., 15.00 Uhr

Transittheater

Münster
Der Messias

von Patrick Barlow

O sehet, die Welt ist ein schrecklich humorloser Ort geworden. Überall nur Sorgen und Gesichter, als wäre grade die letzte Glühweinquelle versiegt. Aber fürchtet euch nicht. Dagegen haben wir wieder ein Mittel nach dem Ausfall der vorweihnachtliche Schadenfreude letztes Jahr: Patrick Barlows „Der Messias“ ist das Manna unter den Chaos-Komödien, der himmlischste Witz auf Kosten des Evangeliums. Wenn Theaterdirektor Theo und Pannen-Profi Bernhard sämtliche Rollen der Weihnachtsgeschichte selbst performen und dabei dilettieren bis die Krippe kippt, ist das erhebender als jeder adventliche Eierpunsch. Ganz zu schweigen von Opern-Diva Frau Timm, deren Händel-Arien den stärksten Ochsen umhauen. Halleluja! Pitt Hartmann, Benedikt Roling und Gabriele von Grote können es kaum erwarten, endlich ihr alljährliches Engagement anzutreten. Kommet doch alle! „Der Messias“ ist Theater gewordener Weihrauch und das einzig wirksame Rezept für den Frieden auf Erden: keine Religion ohne Hohn!

Regie Martin Jürgens Text Patrick Barlow Schauspiel Pitt Hartmann, Benedikt Roling, Gabriele von Grote Technik Lennart Aufenvenne

16,- € / erm. 12,- €
RESERVIERUNG
DI 26/12/2017 | 20.00 Uhr
Transittheater (Münster) | Der Messias

Vorname     

Nachname  

Email           

Tel.              

Anzahl        

Bemerkungen

  


Transittheater (Münster) | Der Messias (15h)

Theater | So 17. - Sa 23.12., Di 26. + Mi 27.12., 20.00 Uhr; Matinee: Di 26.12., 15.00 Uhr

Transittheater

Münster
Der Messias

von Patrick Barlow

O sehet, die Welt ist ein schrecklich humorloser Ort geworden. Überall nur Sorgen und Gesichter, als wäre grade die letzte Glühweinquelle versiegt. Aber fürchtet euch nicht. Dagegen haben wir wieder ein Mittel nach dem Ausfall der vorweihnachtliche Schadenfreude letztes Jahr: Patrick Barlows „Der Messias“ ist das Manna unter den Chaos-Komödien, der himmlischste Witz auf Kosten des Evangeliums. Wenn Theaterdirektor Theo und Pannen-Profi Bernhard sämtliche Rollen der Weihnachtsgeschichte selbst performen und dabei dilettieren bis die Krippe kippt, ist das erhebender als jeder adventliche Eierpunsch. Ganz zu schweigen von Opern-Diva Frau Timm, deren Händel-Arien den stärksten Ochsen umhauen. Halleluja! Pitt Hartmann, Benedikt Roling und Gabriele von Grote können es kaum erwarten, endlich ihr alljährliches Engagement anzutreten. Kommet doch alle! „Der Messias“ ist Theater gewordener Weihrauch und das einzig wirksame Rezept für den Frieden auf Erden: keine Religion ohne Hohn!

Regie Martin Jürgens Text Patrick Barlow Schauspiel Pitt Hartmann, Benedikt Roling, Gabriele von Grote Technik Lennart Aufenvenne

16,- € / erm. 12,- €
RESERVIERUNG
DI 26/12/2017 | 15.00 Uhr
Transittheater (Münster) | Der Messias

Vorname     

Nachname  

Email           

Tel.              

Anzahl        

Bemerkungen