Yang Zhen (China) | Minorities

Tanz | do 1.06.2017, 20.00 Uhr

Yang Zhen

China
Minorities

Der junge chinesische Choreograph Yang Zhen zählt zu den wachsten Geistern seiner Generation. Im Tanz schaut er auf die verzweigte Geschichte und Gesellschaft seines Landes. Und schafft politische Relevanz ohne Verrenkung. In Minorities geht es um ethnische Minderheiten. Seine Tänzerinnen (darunter eine Tibeterin, eine Mongolin und eine Uigurin) bringen eine Tradition mit, die der Choreograph auf die Moderne crashen lässt. Und mit der Situation von Migranten in Europa verlinkt. Die Recherche hat Zhen schon während der Ausbildung begonnen. An der ethnisch gemischten Minzu University of China ließ sich nicht nur Tanz studieren. Sondern auch »das propagierte harmonische Zusammenleben« verschiedener Gruppen. Minorities ist Teil der Reihe »Revolution Game«. In deren Zuge hat sich Zhen schon mit der Spannung zwischen Individuum und Kollektiv beschäftigt (»Just Go Forward«). Sowie mit der versuchten Öffnung unter Deng Xiaping (»In the Field of Hope«). Seine Tage als Geheimtipp dürften bald gezählt sein.

Choreografie, Musik Yang Zhen Performance Lou Hio Mei, Ma XiaoLin, Zhuo Lin, GengZang Cuomao, Xiakeer Gulinikaer Gesang Huang Ping Foto­grafie Qi Ray Animation und Video Zhang Yongji In Zusammenarbeit mit DANCE 2017, Festival für zeitgenössischen Tanz der Landeshauptstadt München in Koproduktin mit dem Taipei Arts Festival Förderer Goethe Institut

14,- € / erm. 9,- €
RESERVIERUNG
DO 1/06/2017 | 20.00 Uhr
Yang Zhen (China) | Minorities

Vorname     

Nachname  

Email           

Tel.              

Anzahl        

Bemerkungen

  


Jan Klare/The Dorf + Fanfare Masolo | Konzert

Konert | Mi 31.05.2017, 20.00 Uhr

Jan Klare / The Dorf + Fanfare Masolo

Durch Musiker von „The Dorf“ entstand 2012 der Kontakt zum „Espace Masolo“, einer Einrichtung zur Ausbildung ehemaliger Strassenkinder, (u.a. angebliche „Hexenkinder“) zu Musikern und Schauspielern. Im Rahmen einer Europareise der „Fanfare Masolo“ folgten 2013 überaus gefeierte gemeinsame Konzerte von „The Dorf“ und „Fanfare Masolo“. 2017 kommt Fanfare Masolo wiederum für einige Wochen nach Deutschland unter anderem zum Moers Festival, und wird noch einmal im Pumpenhaus Münster ein Konzert mit dem Riesenorchester The Dorf bestreiten.

RESERVIERUNG
MI 31/05/2017 | 20.00 Uhr
Jan Klare / The Dorf + Fanfare Masolo | Konzert

Vorname     

Nachname  

Email           

Tel.              

Anzahl        

Bemerkungen

  


Jan Klare/The Dorf + Bart Maris | Kinder-Workshop +Konzert

Di 30.05. // Kinder-Workshop (15.00 Uhr) + Konzert (18.00 Uhr)

Jan Klare / Bart Maris / The Dorf + The Kids

Workshop für Kinder und Jugendliche + Konzert

The Dorf wird zusammen mit dem belgischen Trompeter Bart Maris ab 15:00 Uhr einen Workshop für Kinder und Jugendliche zwischen 6-12 Jahren durchführen. In einem Crash Kurs lernen die Kids auf verschiedensten Instrumenten (Bart Maris reist mit einem PKW, beladen mit mehr als 50 Trompeten, Posaunen, Klangstäben an) ein paar rudiments und einige Basiszeichen, die sie in die Lage versetzen, ein Konzert zusammen mit „The Dorf“ zu bestreiten. Dieses Konzert ist für 18 Uhr angesetzt und dauert ca 50-60 Minuten. Der Eintritt für Erwachsene/ Eltern beträgt 5 EURO. Externe Anmeldung bitte an post@thedorf.net – das Teilnehmerkontingent ist auf 50 Kinder beschränkt – Vorkenntnisse nicht erforderlich.
Für das Konzert um 18.00 Uhr bitte unten reservieren.

5,- € / freier Eintritt frür Kinder.
RESERVIERUNG
DI 30/05/2017 | 18.00 Uhr
Jan Klare / Bart Maris / The Dorf + The Kids | Konzert

Vorname     

Nachname  

Email           

Tel.              

Anzahl        

Bemerkungen

  


Die Adam Riese Show

Münsters Talkshow | So 28.05.2017, 19.00 Uhr

Die Adam Riese Show

Münster

„Weggefährten“ heißt das neue Album des Sängers Pohlmann. Und der kommt am 28. Mai ebenso in  Adam Rieses Talkshow wie diese Weggefährten des Gastgebers: Rieses Moderatorenkollege Martin Quilitz und die einstige Punksängerin Annette Benjamin.
Pohlmann wird Ende Mai gerade seine Tournee beendet haben. Davon kann er dann Geschichten erzählen, als säße man zusammen an der Theke. Oder von seiner Schulzeit in Münster. Martin Quilitz ist ein gefragter Kabarettist und Moderator. Der Westfale ist ein hinreißender und schlagfertiger Improvisationskünstler. Martin Quilitz war bisher auf unzähligen Bühnen und in mehr als 100 TV-Shows zu Gast.
Konzerte von Annette Benjamin hat Adam Riese schon vor 35 Jahren mit Begeisterung besucht. Damals war die heutige Münsteranerin Sängerin der Punkband Hans-A-Plast aus Hannover. Um das Wohlergehen der Talkgäste kümmert sich an dem Abend der türkische Butler Herr Ötzdemir; für gute Musik sorgt wieder die Showband „Markus Paßlick und seine Original Pumpernickel“.

»Das Publikum liebt die Show« (WDR Fernsehen)
»Die Adam Riese Show ist ein Garant für spannende Gäste und viel Spaß« (Alles Münster)
»Adam Riese war zurecht stolz, dass jede Show ausverkauft sei. Möge es die nächsten zehn Jahre so bleiben.« (Westfälische Nachrichten)

Showmaster Adam Riese Gäste Pohlmann, Martin Quilitz und Annette Benjamin Musik Markus Paßlick und seine Original Pumpernickel (Jürgen Knautz und Altfrid M. Sicking) Show-Butler Herr Ötzdemir Technik Hirzel Hirzelnsen, Adrian Kantel Recherche Peter Sauer Unterstützt von Der kleine Münsterländer, Krukenkamp am Kai, Rottmann Rüther Haarmode in Münster

Beginn: 19 Uhr!
– ausverkauft –

www.AdamRiese.net
www.ingopohlmann.de
www.kuenstler-ideen.de/martin-quilitz-moderation-kabarett
www.bongomann.de

19,- € / erm. 11,- €


Abattoir Fermé (Mechelen) | THE L.A. PLAY

Theater | Fr 26. + Sa 27.05.2017, 20.00 Uhr

Abattoir Fermé

Mechelen
THE L.A. PLAY

Klar ist der Glamour von Hollywood nur Fassade. Bloß was sich wirklich hinterm Vorhang abspielt, wenn in L.A. die Neonlichter ausgehen und der letzte Zapfhahn abgedreht ist, ahnt ja kein Mensch. Solche Einblicke ins Bizarre gewährt nur Abattoir Fermé. Die flämische Compagnie mit Faible für die Nachtschatten des Daseins widmet ihrer erklärten Lieblingsstadt ein Stück im Stummfilm-Look. „The L.A. Play“ entführt uns in eine verranzte Hinterzimmerbar mit Blick aufs Hollywoodzeichen. Zwischen altersschwachem Kühlschrank und anderem Elektroschrott mit Eigenleben vegetiert ein seltsam-symbiotisches Paar. Sie (Tine Van der Wyngaert) ist eine aus der Zeit gefallene Diva. Oder hält sich dafür. Er (Chiel van Berkel) steht ihr als livrierter Maitre mit Rest-Grazie bei, stets zu Diensten. Und sei’s mit Popcorn. Einmal mehr untermauern Abattoir Fermé ihren Ruf als talentierteste Produzenten der Albtraumfabrik. Wie in „Tourniquet“ oder „Monkey“ brauchen sie dafür nicht mal Worte. Hier gibt’s den Bilderrausch pur.

Regie Stef Lernous Spiel Tine Van den Wyngaert, Chiel van Berkel Musik Kreng Licht & decorontwerp Stef Lernous , Sven Van Kuijk Technik Sven Van Kuijk, Thomas Vermaercke Produktionsleitung Nathalie Tabury Produktions Manager Laura Delaere Kompanie Manager Nick Kaldunski Produktion Abattoir Fermé i.s.m. NONA (Mechelen) Förderung The Flemish Community

www.abattoirferme.be

13,- € / erm. 8,- €
RESERVIERUNG
SA 27/05/2017 | 20.00 Uhr
Abattoir Fermé (Mechelen) | THE L.A. PLAY

Vorname     

Nachname  

Email           

Tel.              

Anzahl        

Bemerkungen