4. April: The Navidsons | Ødipus REC.

Slider
Live-Stream | Musiktheater | 4. April | 20 Uhr

The Navidsons

Schweiz
Ødipus REC.

Erkenntnis? Tricky Sache. Erstens ist sie schwer zu erlangen. Zweitens kann sie schmerzhaft sein. Ödipus wüsste ein Lied davon zu singen. Der bekam ja bekanntlich vom blinden Seher Theresias die Augen geöffnet. Wäre aber wohl lieber unwissend geblieben. Und heute? Wie viel Erkenntnis ist überhaupt noch möglich in einer Welt des Dauerbombardements mit Bildern und Informationen? Wie verblendet sind wir vom ständigen Zuschauen? Das untersucht jetzt die Gruppe The Navidsons um Regisseur Till Wyler von Ballmoos (VOM GÄRTNERN UND TÖTEN) mit dem Musiktheaterstück ØDIPUS REC. Das geht von der Schlüsselbegegnung zwischen dem Königssohn und seinem Antagonisten Theresias Seher aus. Und startet mit dem Mythos zu einer Stationenreise, in deren Zug sich das Theater selbst in seiner ganzen Formenvielfalt spiegelt: Von Monolog über Performance bis zur „Opera seria“. Dem Publikum fällt dabei schließlich die Rolle des antiken Chors zu. Was ein erster Schritt zur Erkenntnis sein könnte.

 

Mit
Michael Taylor (Countertenor) | Thomas Douglas (Schauspiel) | Frederic
Schultze
 (Knabe) | Ensemble LemniscateDaniel Moreira (Musikalische Leitung, Gitarre) |  (Violoncello) Karolina ÖhmanAzra Ramić (Klarinette) | Gilles Grimaître (Klavier) | Miguel Ángel García Martín (Perkussion)

Künstlerische Leitung
The Navidsons: Till Wyler von Ballmoos (Regie) | Ole Hübner (Komposition) Tassilo Tesche (Ausstattung) |  Maria Huber (Dramaturgie)| Maxine Devaud  – Maxinthewood Productions (Produktionsleitung) | Lisa Danulat (Texte)

Eine Produktion von The Navidsons in Koproduktion mit Gare du Nord und Theater im Pumpenhaus Münster, unterstützt von Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung | Ernst Göhner Stiftung | Fondation Nestlé pour l’Art | Kultur Stadt Bern | Swisslos – Kultur Kanton Bern | Burgergemeinde Bern | Schweizerische Interpretenstiftung SIS | Gesellschaft zu Ober-Gerwern | Gesellschaft zu Schuhmachern

 

LocalTicketing.de

Live-Stream 4. April | 20 Uhr

ZUM LIVE-STREAM