12 - 17 Januar: Cactus Junges Theater | Hexenjagd

Slider
Theater | Di 12. bis So 17. Januar | 20 Uhr | Fr 15. Januar mit Gebärdensprachedolmetscher

Cactus Junges Theater

Münster
Hexenjagd

In Salem brennt der Baum. Eine Gruppe junger Frauen ist beim verbotenen Tanzen im Wald erwischt worden. Anno 1692 ein No-Go in der kleinen Frömmler-Gemeinde an der amerikanischen Ostküste. Aus Verzweiflung und Angst vor Strafe schieben die beschuldigten Mädchen die Verantwortung auf teuflische Mächte. Und fangen an, wahllos andere als Hexen zu denunzieren. Was ein ziemlich höllisches Klima schafft. Der Dramatiker Arthur Miller hat aus diesen historisch verbürgten Vorfällen 1953 eins seiner bekanntesten Stücke gemacht. Jetzt nimmt sich Cactus Junges Theater der HEXENJAGD an. Ein transkulturelles 9-köpfiges Ensemble durchleuchtet die Mechanismen der Hetze und den Horror der Paranoia. Überaus heutig. In einem realen Bühnenwald aus Verleumdung, Hysterie und Verfolgung wird Social Distancing im Extrem erfahrbar. Befeuert von der Sehnsucht nach einfachen Antworten in einer komplexen Welt. Wie heißt es so schön? In der Krise suchen die Vernünftigen nach Lösungen. Und die anderen nach Schuldigen.

Es spielen Rouni Eibesh, Paula Iven, Lea Pollmann, Rosali Brouwers, Mustafa Sulaymann, Larissa Kjorthosheva, Marlene Dissmann, Janus Bühl, Anna Liebert Regie Judith Suermann Dramaturgie/Sprecherziehung Sarah Giese Choreographie Emmanuel Edoror Bühne Martina Pott Kostüme Gaby Sogl Licht Felix Heinze PR Rita Roring Grafik/Fotos Erich Saar Regie-Assistenz Emma Ernst

Eine Produktion von Cactus Junges Theater in Koproduktion mit dem Theater im Pumpenhaus in Kooperation mit dem Jugendtheater-Werkstatt e.V.

Gefördert durch kontinuierliche Förderung durch das Kulturamt der Stadt Münster, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Fonds Soziokultur e.V., LAG Soziokulturelle Zentren NRW e.V. + in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit Bildung Kultur NRW e.V.

Unterstützt durch Stadtteilauto Carsharing Münster, Cibaria, Soroptimist International, Roadstop GmbH, SuperBioMarkt AG Dank an Andreas Giese

 

LocalTicketing.de

Tickets demnächst erhältlich für folgende Termine:

Dienstag, 12. Januar – 20 Uhr
Mittwoch, 13. Januar – 20 Uhr
Donnerstag, 14. Januar – 20 Uhr
Freitag, 15. Januar – 20 Uhr – mit Gebärdensprachedolmetscher
Samstag, 16. Januar – 20 Uhr
Sonntag, 17. Januar – 20 Uhr

Im Vorverkauf: 11,- Euro / 6,- Euro ermäßigt zzgl. Gebühr